Author Archives: Maik

Erste Rückmeldungen der ZIS

Nach über zwei Monaten erhielten einige Schalker in der letzten Woche ein Antwortschreiben der ZIS auf ihre gestellte Selbstauskunft. In diesem Schreiben wird den Personen mitgeteilt, dass die ZIS nur Auskunft über die in ihrer Verantwortlichkeit gespeicherten Daten geben wird. Um dem Auskunftsersuchen aber voll umfänglich zu entsprechen, wird das

SEPA-Lastschriftmandate verfügbar

SEPA-Lastschriftmandat Königsblaue Hilfe e.V. (Stand: 03.05.2018)   Wir können nun die Mitgliedsbeiträge über das SEPA-Lastschriftverfahren einziehen. Hierzu benötigen wir von Dir als Mitglied das ausgefüllte und handschriftlich unterschriebene SEPA-Lastschriftmandat, welches Du hier findest. Du kannst die betreffenden Felder direkt am Computer ausfüllen, was uns die Arbeit bei der Übertragung deutlich

Update: Nun auch Bahnhofsverbote

Neben den zahlreich ausgesprochenen Vorladungen aus der vergangenen Woche erreichen uns heute einige Meldungen über Post von der Deutschen Bahn. Mit diesem Schreiben wird gegen Personen ein bundesweit wirksamer Beförderungsausschluss in Verbindung mit einem bundesweiten Hausverbot für die Personenbahnhöfe des DB-Konzerns ausgesprochen. Wir überprüfen gerade mögliche rechtliche Schritte. Sollte gegen

KBH empfiehlt Akteneinsicht

In der vergangenen Woche haben einige Schalker Post von der Bundespolizei bekommen. Darin enthalten waren zahlreiche Vorladungen aufgrund von eingeleiteten Ermittlungsverfahren. Anders als sonst fehlten in den Schreiben allerdings genaue Orts- und Zeitangaben zur vorgeworfenen Tat. Solltet ihr ebenfalls beschuldigt sein, empfehlen wir euch, dieser Vorladung nicht nachzukommen. In jedem

In eigener Sache: Mitgliederinformation

Vor gut einer Woche haben wir einen Newsletter verschickt, der vielleicht nicht bei allen von Euch angekommen ist. Überprüft daher bitte einmal das Spam-Postfach eures E-Mail-Kontos und kennzeichnet gegebenenfalls die Mailadresse mitglied@koenigsblaue-hilfe.eu als ungefährlich, damit Ihr unsere Newsletter in Zukunft erhalten könnt. Wir planen, am 24. Februar unsere Mitgliederversammlung abzuhalten.

KBH strebt Klage gegen die Polizei wegen Datenweitergabe an

Große Wellen schlägt das jüngste Vorgehen des FC Schalke 04 e. V. gegenüber den Hugos. 140 Mitglieder, so heißt es in einer Pressemitteilung, hätten Post vom Verein bekommen und würden aufgefordert, eine Gewaltverzichtserklärung abzugeben. Ansonsten drohe ein Stadionverbot. Die Polizeipräsidentin applaudiert. Wie ist dieses Vorgehen nun differenziert zu betrachten? Beginnen

« Older Entries Recent Entries »